Mit diesen fünf Elementen erreichst Du Deine persönliche Vision!

Mir wird häufig die Frage gestellt, wie ich meine sportlichen bzw. beruflichen Visionen verfolgt und erreicht habe. Mit diesem Thema möchte ich mich deshalb im folgenden Blogartikel auseinandersetzen und Euch fünf Elemente an die Hand geben, die Euch bei der Zielerreichung unterstützen.

.

1. Element: Vision

Alles beginnt mit einer Vision. Meines Erachtens macht eine Vision das Leben erst lebenswert. Denn ohne Vision gibt es kein Ziel und ohne Ziel kein klares Handeln. Für mich bedeutet eine Vision ein großer Traum, der Dir beim bloßen Gedanken Gänsehaut beschert.

In meinem Fall war es beispielsweise vor 13 Jahren der Traum, einmal einen Bodybuilding Contest zu bestreiten und zu gewinnen. Ich stellte mir vor, wie mein Name aufgerufen wird und mir der Pokal überreicht werden würde. Zu diesem Zeitpunkt bestand ich aber mehr “aus Haut und Knochen” und war alles andere als muskulös.

Ein anderes Beispiel war der Traum, einmal als Entwicklungsingenieur tätig zu sein. Der Gedanke ist mir damals auf der Schulbank gekommen, als ich noch die Hauptschule besucht hatte. Hier war das Ziel ebenfalls Meilen weit von mir entfernt.

Was ich mit diesen Beispielen zum Ausdruck bringen möchte ist, dass eine Vision ein weit entferntes Ziel ist. Es erscheint Dir erstmal als unerreichbar. Visionen sind keine Ziele, die über Nacht erreicht werden, sondern Monate oder sogar Jahre benötigen, bis sie Wirklichkeit werden.

Nun bist Du an der Reihe! Was ist Deine Vision?

.

2. Element: Meilenstein

Wenn Du Dir im Klaren bist, was Deine Vision ist, geht es im zweiten Element darum, diese in mittelfristig erreichbare Meilensteine zu unterteilen. Die Idee dahinter ist, ferne und unerreichbare Ziele in greifbare Zwischenziele (Meilensteine) zu unterteilen. Wichtig dabei ist, dass Du die Meilensteine eindeutig definierst. Damit Dir das gelingt, nutzt Du am besten die SMART-Formel. SMART steht dabei für Specific, Measurable, Achievable, Realistic und Time-phased. Klingt erstmal kompliziert ist es aber nicht.

Schauen wir uns einmal das Ganze an dem im ersten Element beschriebenen Beispiel genauer an:
Mein Ziel mit 14 Jahren war es, Entwicklungsingenieur zu werden. Den ersten Meilenstein den es zu erreichen galt, war die Zulassungsvoraussetzung für die Realschule zu erhalten. Mit der SMART-Formel würde dieser Meilenstein dann wie folgt lauten:

Mein Ziel ist es, bis zum 01.06.2005 die Hauptschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2.0 abzuschließen. Wenn mir dies gelingt, erlange ich die Zulassungsvoraussetzung für die Realschule und komme meiner Vision “Entwicklungsingenieur” einen Schritt näher 🙂

Überlege Dir jetzt, wie Du Deine Vision in greifbare Meilensteine unterteilen kannst.

.

3. Element: Planung

Resultierend aus der Meilensteindefinition geht es im dritten Element um die Planungsphase. Damit ist die Ausplanung sämtlicher Aufgaben gemeint, welche es zu erledigen gilt, um an den nächsten Meilenstein zu gelangen. Hilfreich dabei ist ein Soll-Ist-Abgleich durchzuführen, um das Delta vom geplanten zum tatsächlichen Zustand zu identifizieren.

In meinem Fall galt es einen Notendurchschnitt von mindestens 2.0 zu erreichen. Mein Delta, welches ich schließen musste war, mich in Englisch um eine Note zu verbessern. Nun hatte ich die Möglichkeit mir zu überlegen, mit welchen Maßnahmen ich eine Verbesserung erzielen könnte?

Du kennst Deinen nächsten Meilenstein. Welches Delta gilt es bei Dir zu schließen und vor allem WIE?

.

4. Element: Disziplin

Nachdem der Plan steht, geht es nun ins “doing” über! Dabei findet das vierte und für mich wichtigste Element “Disziplin” Anwendung. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort “Disziplin schlägt Talent!”. Disziplin lässt sich meines Erachtens erlernen.
Nachstehend ein paar Helferlein, die mich dabei unterstützen:

  • Regeln: Helfen Dir Denkprozesse zu unterbinden und direkt ins doing überzugehen. Klingt erstmal abstrakt, aber Du kennst diesen Gedanken doch sicherlich auch – “Soll ich heute Sport machen oder doch lieber erst morgen?”. Wenn Du Dir aber eine Regel aufstellst, z.B. montags, mittwochs und freitags direkt nach dem Geschäft Deine Sporteinheit durchzuführen, kommst Du schneller ins doing und unterbindest den Denkprozess.
  • Gewohnheit: Sportlich aber auch beruflich hat es mir immer geholfen, bestimmte Abläufe solange durchzuführen, bis es für mich zur Gewohnheit wurde. Vergleichbar ist das Ganze mit dem Zähne putzen. Ab einem bestimmten Alter hast Du Dir auch keine Gedanken mehr gemacht, ob Du Deine Zähne putzt oder nicht. Das Zauberwort lautet hierfür Gewohnheit.
  • Big Picture: Die Vision immer vor Augen haben. Damit meine ich, das Bild Deiner Vision im Hinterkopf zu haben und in schwachen Momenten wieder vor Augen zu führen. Dies gibt Dir die notwendige Motivation, um dem inneren Schweinehund entgegenzuwirken. Beispielsweise gab es während meiner Wettkampfvorbereitung viele Momente, an denen ich liebend gerne die bevorstehende Sporteinheit ausgesetzt hätte. In diesem Moment stellte ich mir aber wieder die Pokalübergabe vor, um so die notwendige Motivation zu sammeln.

Welche Regel könnten Dir im Alltag helfen, um Deine Aufgaben zu erfüllen?

.

5. Element: Kontinuierliche Verbesserung

Stehen zu bleiben oder Fehler zweimal zu begehen, erschweren es Dir, Deiner Vision näher zu kommen. Daher gilt es, Dein Handeln kontinuierlich zu verbessern, um Deine Effektivität stetig zu steigern. Hierzu setze ich persönlich gerne die “KISS-Methode” ein. Dabei hinterfragst Du Dein eigenes Handeln mit den folgenden vier Fragestellungen:

  1. Was möchtest Du zukünftig beibehalten (KEEP)?
  2. Was solltest Du zukünftig verbessern (Improve)?
  3. Was solltest Du zukünftig sein lassen (Stop)?
  4. Was solltest Du zukünftig starten, was Du bisher noch nicht gemacht hast (Start)?

Halte einen Moment inne und reflektiere mit Hilfe der KISS-Methode Dein bisheriges Vorgehen. Was würdest Du beibehalten, verbessern, sein lassen oder starten?

.

Zusammenfassen lässt sich das ganze dann wie folgt darstellen:

Literatur Die ich Dir wärmsten empfehlen kann, wenn auch Du Deine Vision zukünftig erreichen möchtest!